Was e Glick

Nein, nicht Klick, sondern Glück…
Pfälzisch ist doch nicht so unbeliebt wie immer behauptet wird… wahrscheinlich von neidischen Sachsen oder Ruhrpöttlern…

Wie das Institut für deutsche Sprache jetzt festgestellt hat, ist Pfälzisch als Dialekt doch nicht so unbeliebt, wie immer angenommen wurde (natürlich nur von Nicht-Pfälzern)
Nur 0,9% der bundesweit befragten Dialektsprecher nennen Pfälzisch als Antwort auf die Frage „Welcher Dialekt gefällt Ihnen nicht?“
Fast 35 % dagegen nennen Sächsisch (das tut mir aber jetzt wirklich leid, liebe Sachsen)
16% gefällt das Bayerische nicht – allerdings antworten auf der anderen Seite auf die Frage „Welcher Dialekt gefällt Ihnen?“ die meisten Menschen „Bayerisch“.

Klar, muss ja so sein, es gibt schließlich viel mehr Bayern als Pfälzer: Nur 2% aller Dialektsprecher in Deutschland sprechen Pfälzisch, 18% aber Bayerisch.

Und: Es gibt keinen (0 % !) der befragten Pfälzer, die ihren Dialekt nicht schön finden. Bei den Bayern sind das immerhin 3%, den Sachsen 5% und den Schwaben 6%…

Sag ich doch: Was e Glick – mier Pälzer sinn halt was Besonneres …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar